Liebe Protagonistin – ein offener Brief.

Liebe Lara*, ich weiß, wie du aussiehst, ich würde dich in einem Meer aus Menschen finden und doch hast du dich so lange so gut versteckt. In den letzten Monaten habe ich fünf verschiedene Fassungen deiner Geschichte geschrieben. Du warst fast rotzig, schüchtern, spießig, albern, ziemlich verrückt, langweilig, wunderschön, jung, älter und frech – doch …

Frischer Wind.

Es weht ein frischer Wind im Hause Popescu. Oder es wird einfach nur Frühling. Mit dem Ende von „New York Diaries – Zoe“ und dem Beginn des neuen Buchprojekts (das euch im Frühjahr 2018 erreichen wird), fühlt es sich immer an wie ein Buchfrühling. Dies habe ich zum Anlass genommen um auch meiner Homepage einen …

Die leere Seite

Die berühmte leer Seite, die einen anstarrt und darauf wartet benutzt zu werden. Das erste Wort, der erste Satz, ein Kick ganz ohne illegale Substanzen. Und gleichzeitig unser aller Feind. Die Aufforderung etwas Neues zu beginnen. Nein, keine Sorge, ich habe noch eine Weile, bis die nächste leere Seite auf mich wartet. Im Moment stecke …

Magical May – Playlist

Jeden Monat wechselt mein Musikgeschmack und zu jedem Manuskript müssen andere Songs als Inspiration dienen. Ab jetzt wird es immer rückblickend die Playlist für euch geben, falls ihr auf der Suche nach neuer Musik seid, könnte ihr euch ja mal durchhören. Wer weiß, vielleicht ist was für euch dabei! Viel Spaß!

Tick, Tock …

Wenn die Deadline immer näher rückt und man den Eindruck bekommt, jede Minute vergeht schneller als noch letzten Monat. Manche Leute behaupten ja, ich wäre unter Druck besser. Nach jahrelanger Prüfung kann ich nun sagen: Es ist nicht wahr. Klar, ja, sicher, wenn ich den Abgabetermin im Blick habe, dann ist das eine ganz andere …

Times change. And so must I.

Entschuldigt bitte, dass es hier so ruhig war. So still. Wie ausgestorben. Total vernachlässigt. Schrecklich inhaltsleer. Im letzten Jahr hat sich in meinem Leben sehr viel verändert und ich habe versucht mich der vorgegebenen Geschwindigkeit anzupassen. Dabei habe ich bemerkt, dass meine Kondition nicht annähernd so gut ist, wie ich angenommen habe. Mir ist die …

Day 5

Manchmal fühlt es sich so an, als würde ich an zwei Romanen arbeiten. Eine Datei für die Figuren, eine Datei für die Story. Inzwischen ist mein Gehirn eine grobe Masse (ist es das nicht immer?) und ich erfinde Ausreden um nicht schreiben zu müssen. Das klingt jetzt albern, aber manche Ideen muss ich eine gefühlte …