Ein Tag und zwei Leben

Wie viel Mut erfordert die große Liebe? »Ich habe so große Angst davor, dass ich es mit dir so sehr vermassel, dass du gehst und dich nicht mal mehr umdrehst. Und dann habe ich meine beste Freundin verloren.« Lea ist für Damian alles: beste Freundin, Seelentrösterin und, wenn es sein muss, auch mal Kater Karlo. …

Drüber schreiben

DRÜBER SCHREIBEN Das hier ist kein Ratgeber. Das hier ist ein Aufwärmbuch für deine Kreativität. „Brauch ich dafür eine Yogamatte?“ „Nein, ein Stift reicht vollkommen.“ Mit den täglichen Übungen in diesem Buch, wärmst du deine Kreativität auf & findest so viel leichter in dein Manuskript. Zusätzlich erhältst du Tipps & Lektüreempfehlungen für deinen kreativen Schreibweg.

0711ove Stories

Endlich eine Netflix-Serie für deinen Kindle. Geschichten aus Stuttgart – mit Herz. „0711ove Stories“ erzählt mal romantische, mal turbulente, mal witzige Geschichten, die das Leben eben so schreibt. Jede einzelne ein Abenteuer, ein unverhofftes Treffen oder ein langersehnter Moment, stets begleitet von dem Funken Hoffnung auf ein Happy-End. In der ersten Episode trifft der Leser …

Wir haben ein Cover!

Einige von euch haben es sicherlich bei Instagram, Twitter oder Facebook mitgekriegt, aber wir hatten eine kleine Abstimmung laufen, in welchem Kleid (sprich: Cover) mein neues Jugendbuchbaby im Frühjahr 2019 in den Buchhandel einziehen wird. Und ich kann gar nicht sagen, wie überglücklich ich mit dem Ausgang der Wahl bin. Und weil ich vor (Vor)Freude …

Thank u, next

Nach dem Buch ist vor dem Buch ist nach dem Buch ist vor dem Buch ist … So, oder so ähnlich fühlt es sich zumindest für mich an. Während ‚Morgen irgendwo am Meer‚ in den letzten Überarbeitungsphasen steckt, hänge ich noch voll im Lektorat meines Piper-Babys und schreibe das Exposé für das 5. Jugendbuch. Mit …

Sie haben Ihr Ziel erreicht.

BOOM! ENDE! AUS! FERTIG! Was ein Ritt. Was ein Projekt. Und jetzt ist es endlich fertig. Inzwischen benutzen wir Schriftsteller das Wort ‚Herzensprojekt‚ ja fast schon inflationär, deswegen zögere ich, dieses Wort zu schreiben. Es wäre aber gelogen, zu behaupten, dieses Projekt wäre mir nicht sehr wichtig. Hier kurz* zur Entstehungsgeschichte: 2005 habe ich meinen …

Liebe Protagonistin – ein offener Brief.

Liebe Lara*, ich weiß, wie du aussiehst, ich würde dich in einem Meer aus Menschen finden und doch hast du dich so lange so gut versteckt. In den letzten Monaten habe ich fünf verschiedene Fassungen deiner Geschichte geschrieben. Du warst fast rotzig, schüchtern, spießig, albern, ziemlich verrückt, langweilig, wunderschön, jung, älter und frech – doch …