Times change. And so must I.

Entschuldigt bitte, dass es hier so ruhig war.

So still. Wie ausgestorben. Total vernachlässigt. Schrecklich inhaltsleer. Im letzten Jahr hat sich in meinem Leben sehr viel verändert und ich habe versucht mich der vorgegebenen Geschwindigkeit anzupassen. Dabei habe ich bemerkt, dass meine Kondition nicht annähernd so gut ist, wie ich angenommen habe. Mir ist die Puste ausgegangen, weswegen ich mir eine kleine Pause gönnte. Nicht vom Schreiben, sondern von den vielen Möglichkeiten online Zeit zu verschleudern. Ich würde nicht so weit gehen und behaupten, ich habe meinen Weg verlassen, aber die Ablenkungen am Wegesrand waren doch höllisch verlockend. Ebenso wie die zahlreichen Vergleichsmöglichkeiten. Das raubt Energie und stellt den Fokus auf Dinge ein, die gar keine so große Rolle spielen sollten. Vielleicht kann ich jetzt behaupten, ich bin im letzten Jahr etwas erwachsener geworden. Auch wenn meine wachsende Sammlung an Fanshirts das Gegenteil behaupten dürfte. Nun habe ich diese Homepage überarbeitet, die Dinge verändert, die mir wichtig sind und andere rausgeschmissen, die nicht mehr ich waren, sich falsch angefühlt haben.  Eine kleine Weile habe ich mich gefragt, was ich eigentlich genau bin, wenn ich schreibe. Bin ich Autorin? Bin ich Schriftstellerin? Bin ich jemand, der vorgibt etwas zu können, was ich eigentlich noch lerne? Mit Lables habe ich es nicht so sehr, aber wenn ich mich für eines entscheiden möchte, dann wäre ich gerne eine Geschichtenerzählerin. Im Moment ist das Medium meiner Wahl das Buch. Doch, wer meinen Lebenslauf ein bisschen kennt, wird wissen, dass ich schon Drehbücher, Kolumnen, Artikel und Reiseberichte geschrieben habe. Es spielt keine Rolle, welches Genre oder unter welchem Namen. Ich möchte Geschichten erzählen. Das ist alles.
When I grow up, I wanna be a storyteller.
Nach einem Jahr voller Arbeit, Chaos und viel Umstellerei kann ich jetzt sagen: Ich werde bald sehr viel Zeit für das Schreiben haben. Zum ersten Mal im meinem schriftstellerischen Leben kann ich mich zu 100% darauf konzentrieren und das ist eine Tatsache, die mich glücklich und stolz macht. Adriana Popescu – fulltime Storyteller. Jetzt ist die richtige Zeit gekommen,  um diesen Schritt zu wagen, mutig zu sein und sich weder links, noch rechts ablenken zu lassen. Passend zu diesem Schritt also auch der neue Look dieser Homepage, der mir ausgesprochen gut gefällt. Ein dickes Dankeschön an all die fleißigen Helfer hinter den Kulissen, die das möglich gemacht haben. Ihr seid das beste Admin-Team der Welt! Schaut euch gerne in aller Ruhe um, hört ein bisschen Musik, lest euch ein paar Zeilen durch und greift bei den Getränken an der Bar vorne links zu. Sagt nicht, ich habe euch nicht gewarnt: Ab jetzt kommen hier um einiges regelmäßiger Beiträge. Es lohnt also, immer mal wieder vorbeizuschauen. Und sei es nur wegen der Drinks. Danke für eure Unterstützung! Adriana   P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten, wenn er sie füttert und mit ihnen kuschelt!