BakerStreetBookworms Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Was lest ihr grade?

Seiten:1234
Zitat von BakerStreetBookworms am 3. September 2017, 15:02 Uhr

Frage in die Runde: Welches Buch von Ursula Poznanski würdet ihr einen kompletten Neueinsteiger empfehlen? Wir haben viel von ihr gehört, aber nie was gelesen. 

 

Also ich hatte damals mit Erebos angefangen.

Zitat von BakerStreetBookworms am 3. September 2017, 15:02 Uhr

Frage in die Runde: Welches Buch von Ursula Poznanski würdet ihr einen kompletten Neueinsteiger empfehlen? Wir haben viel von ihr gehört, aber nie was gelesen. 

 

Mein erstes Buch war auch Erebos und das kann ich auch wirklich empfehlen.

Oder aber Saeculum, das vielleicht noch etwas "erwachsener" ist, einfach weil die Protagonisten schon Studenten sind im Gegensatz zu den Schülern in Erebos.

Beides sehr starke Titel.

Zitat von BakerStreetBookworms am 3. September 2017, 15:02 Uhr

Frage in die Runde: Welches Buch von Ursula Poznanski würdet ihr einen kompletten Neueinsteiger empfehlen? Wir haben viel von ihr gehört, aber nie was gelesen. 

 

Ich selbst habe mit der Eleria-Trilogie, also die Verratenen, die Verschworenen und die Vernichteten, begonnen und fand das für mich einen guten Einstieg, um den Schreibstil der Autorin kennen zu lernen. Die Reihe ist allerdings kein Vergleich zu den Jugendthrillern, die schon genannt wurden, weil es eben eine Dystopie ist. Aber dennoch eine tolle dystopische Reihe, der den Thrillern in nichts nachsteht! Ich habe Erebos zwar noch nicht gelesen, habe aber schon mehrfach gehört und gelesen, dass es für viele das beste Buch von Ursula Poznanski ist, weshalb ich mir denken kann, dass es sich gut für den Einstieg eignet. 🙂

Ich bin mit Erebos eingesteigen, und leider nicht drüber raus gekommen. Hatte mich nicht soo umgehauen. Will ihr aber dennoch mal noch eien Chance geben.

 

Ich habe mich diese Wocher verliebt! In Donna Tartt's "Eine geheime Geschichte"...ich bin hin und weg und will es immer und immer und immer wieder lesen!

Zitat von Lydia am 19. August 2017, 19:47 Uhr

Ich möchte gleich Achtnacht von Sebastian Fitzek lesen, da mir nicht mehr viel Zeit dafür bleibt weil ausgeliehen.

 

Gegen die Flaute hilft Hörbuch oder einfach ein leichtes  Buch lesen. Hat mir immer geholfen

Yeah! Wie hat dir AchtNacht gefallen?

Ich lese gerade "Die Geschichte der getrennten Wege" von Elena Ferrante. Das ist der dritte Band der neapolitanischen Saga von der Autorin. Hier geht es um die beiden Freundinnen Elena und Lila, die beide in einem Ghetto in Neapel aufwachsen. Während Elena die Möglichkeit hat, die Schule zu besuchen, heiratet Lila früh und übernimmt Verantwortung für ihre Familie. Dennoch kommen beide Freundinnen immer wieder zusammen...

Zitat von GehSchichten am 19. September 2017, 17:00 Uhr
Zitat von Lydia am 19. August 2017, 19:47 Uhr

Ich möchte gleich Achtnacht von Sebastian Fitzek lesen, da mir nicht mehr viel Zeit dafür bleibt weil ausgeliehen.

 

Gegen die Flaute hilft Hörbuch oder einfach ein leichtes  Buch lesen. Hat mir immer geholfen

Yeah! Wie hat dir AchtNacht gefallen?

Ich lese gerade "Die Geschichte der getrennten Wege" von Elena Ferrante. Das ist der dritte Band der neapolitanischen Saga von der Autorin. Hier geht es um die beiden Freundinnen Elena und Lila, die beide in einem Ghetto in Neapel aufwachsen. Während Elena die Möglichkeit hat, die Schule zu besuchen, heiratet Lila früh und übernimmt Verantwortung für ihre Familie. Dennoch kommen beide Freundinnen immer wieder zusammen...

AchtNacht hat mir wieder besser gefallen als der Passagier. Dennoch fand ich es etwas langatmig oder es kam mir nur so vor.

 

Dafür bin ich nicht in die Geschichte von Elena Ferrante gekommen. Vielleicht ist die Zeit noch nicht dafür.

Ich lese gerade "Das Floß der Medusa", "Mr Gwyn" und weil Ereader kaputt ging und das Hardcover nich tmit nach Schweden sollte hab ich noch mit Teil 2 der Clifton Saga begonnen und bin nun dezent überfodert und frag mich, wann ich nur mit den Oktoberbüchern vom Buchclub anfangen soll :D:D

Im Moment lese ich "Das Lied der Störche" von Ulrike Renk. Eine richtig schöne Familiensaga aus dem 20. Jahrhundert, die mich richtig gut unterhält. Lieb gezeichnete Charaktere, schönes Setting und bisher angenehm zu lesen.

Zitat von Elbmaedchen am 31. August 2017, 13:39 Uhr

@LeseMama Aqulia ist nach der Leseung von Ursula Ponanzski auf Lovelybooks, nun auch bei mir eingezogen. Allerdings habe ich es noch nicht angefangen zu lese und Saeculum steht schon gefühlt seit einer Ewigkeit auf meiner Wunschliste.

Nachdem ich endlich mit "That hate u give" und "Wispern unter Baker Street" fertig gelesen habe, habe nun im Anschluss auch mit Aquila angefangen. Das Anfangkapitel kannte ich ja schon, aber auch die nachfolgenden Kapiteln halten bis das Versprechen ein spannendes Buch zu sein.

Seiten:1234