Das Leben als Autorin | in Progress

Tschüss Panda …

29. September 2017

Times change. And so must I.

 

Seit Jahren (Twitter behauptet 2011) kennt man mich auf den sozialen Netzwerken als den schreibenden Panda. Der ist niedlich, faul, schwarz, weiß, asiatisch und alle lieben ihn. So auch ich – mein Spirit Animal.

Und doch schreibt mich in regelmäßigen Abständen eine rumänische Journalistin an um mich darüber zu informieren, dass sie in Artikeln zu meinen Büchern verlinkt wird. Weil auch sie Adriana Popescu heißt.

Adriana Popescu ist, gerade in Rumänien, nun mal ein Allerweltsname. Die rumänische Version von Anna Müller, wenn man so will.

Auch bei Instagram, wo ich ebenfalls als Panda unterwegs bin (war), reagieren noch immer viele Leute schockiert, wenn ich die Bilder kommentiere, weil sie nicht wussten, dass ich Adriana Popescu die Schriftstellerin bin.

Der Panda, so gerne ich ihn habe, wurde mehr und mehr zum Stolperstein.

Seit einiger Zeit habe ich mit dem Gedanken gespielt ihn wieder zurück in die Freiheit zu entlassen, ihn auszuwildern und wieder glücklich im Bamboowald toben zu lassen. Immerhin gelten weder Twitter noch Instagram als die natürlichen Haltungsort für Pandas. Das muss nun auch ich nach 8 Jahren endlich einsehen.  Goodbye, raggedy Panda …

 

Im Herzen bleibe ich natürlich der Panda.

Aus writing_panda wird writing_popescu, das geht ganz fix.
Doch sonst, keine Sorge, ändert sich nix.

 

Also alles wie immer, nur weniger pandalastig. Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

 

Sharing is caring!